Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00bbdff/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00bbdff/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00bbdff/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00bbdff/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00bbdff/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00bbdff/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00bbdff/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00bbdff/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00bbdff/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00bbdff/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string(): Access denied for user ''@'localhost' (using password: NO) in /www/htdocs/w00bbdff/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: mysql_real_escape_string(): A link to the server could not be established in /www/htdocs/w00bbdff/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php on line 1786

Warning: Cannot modify header information - headers already sent by (output started at /www/htdocs/w00bbdff/wp-content/plugins/statpress-reloaded/statpress.php:1786) in /www/htdocs/w00bbdff/wp-includes/feed-rss2.php on line 8
Volksphoneliste http://volksphonelist.de Smartphones und PDAs für das Volk Fri, 06 Dec 2013 05:23:25 +0000 en-US hourly 1 http://wordpress.org/?v=4.3 Fairphone http://volksphonelist.de/fairphone.php http://volksphonelist.de/fairphone.php#comments Fri, 06 Dec 2013 05:23:25 +0000 http://volksphonelist.de/?p=187 Aus den Niederlanden kommt das zur zeit am fairsten gehandelte Smartphone der ganzen Welt, das Fairphone. Alle Produktionskosten inklusive der Ideenfindung in zahlreichen Meetings, der Konzeptionsstunden an den digitalen Reißbrettern, sowie natürlich Steuern und sonstige Abgaben schlüsselt die Firma auf der offiziellen Webseite für uns auf. So weiß man genau, wie sich der Preis für das Fairphone, von dem inzwischen die gesamte erste Produktionsserie von 25.000 Stück verkauft worden sind, zusammensetzt. Doch was kann es?

Natürlich ist für nur €325,- Euro kein High-End Gerät zu erwarten, wie es große Konzerne wie Samsung und Apple anbieten. Aber die Ausstattung und Leistungsfähigkeit kann sich durchaus sehen lassen und steht in einem sehr guten Preis/Leistung Verhältnis. Die ersten Geräte werden voraussichtlich noch im Dezember diesen Jahres ausgeliefert werden können, weitere sollen ab Januar 2014 produziert werden. Dann erhält der Endabnehmer ein solides Gerät zu einem günstigen Preis.

Technische Merkmale und Features

FairphoneDas Fairphone hat ein 4,3 Zoll großes Display aus speziell gehärtetem kratzfestem Glas bei einer Auflösung von 960 x 540 Pixel. Der verbaute Quad Core Prozessor ist mit 1,2 GHz getaktet und erlaubt auch aufwändigeren Apps eine ruckelfreie Funktion. Der 1 GB RAM starke Arbeitsspeicher gibt der Performance den notwendigen Rückhalt. Der intern verbaute Speicher ist mit 16GB etwas knapp bemessen, lässt sich aber mühelos erweitern.

Außerdem kommt eine Besonderheit ins Spiel, welche kaum ein Smartphone der bekannten Hersteller zu bieten hat: Der Akku lässt sich austauschen. Darauf wurde humorvoll bei der Öffentlichen Präsentation hingewiesen, als neben dem Gerät Werkzeug auf dem Tisch lag. Das Fairphone lässt sich ohne Probleme reparieren, oder der Akku schnell gegen einen neuen wechseln, hieß es da.

Eine weitere Besonderheit ist, dass das Fairphone über ein Dual-SIM Slot verfügt. Das heißt, das gleichzeitig zwei Sim-Karten parallel nutzbar sind. Ein vergleichbares Gerät gibt es zurzeit nicht. Auch Fotofreunde kommen nicht zu kurz. Die verbaute Kamera liefert qualitativ hochwertige Fotos in einer Auflösung von bis zu 8MP. Auch an eine Frontkamera wurde gedacht, welche zwar mit “nur” 1,3 MP auflöst, aber für Videotelefonie völlig ausreichend sein sollte. Natürlich fehlen die übliche Kommunikationsschnittstellen wie WLAN nicht.

Und mit 170 Gramm Gewicht, ist das Fairphone nicht zu schwer für die Hemdtasche. Als Betriebssystem hat der Hersteller zunächst die aktuelle Version von Android 4.2 (Jelly Bean) aufgespielt. Später sollen aber auch Geräte mit Ubunto und Firefox folgen. Ubunto ist insofern interessant, da es sich um ein Linux basiertes Betriebssystem handelt, welches von Anwendern mitentwickelt werden kann.

Fazit

Wer auf Nachhaltigkeit und Transparenz bei der Gewinnung von Rohstoffen setzt, ist mit dem Fairphone auf dem richtigen Weg. Besonders im ökologischen Sinne hat das Fairphone Maßstäbe gesetzt. Der Endverbraucher bekommt ein hervorragendes Smartphone zu einem wirklich günstigen Preis, welches im Alltag alle anfallenden Aufgaben zuverlässig erledigen kann.

Achtung: Leider wird das Gerät nicht mit Ladekabel und Kopfhörer ausgeliefert, weil der Hersteller davon ausgeht, dass diese Dinge in jedem Haushalt vorhanden sind.

Link zum Hersteller: http://www.fairphone.com/

]]>
http://volksphonelist.de/fairphone.php/feed 0
Alcatel One Touch Fire http://volksphonelist.de/alcatel-one-touch-fire.php http://volksphonelist.de/alcatel-one-touch-fire.php#comments Tue, 03 Dec 2013 05:09:23 +0000 http://volksphonelist.de/?p=180 Einst durchbrach Mozilla mit Firefox den Markt des Internet Explorers von Microsoft. Nun kommt der Sprung auf den Mobilfunkmarkt. Gestützt durch das Betriebssystem Firefox OS erscheint das Alcatel One Touch Fire als erstes Mozilla Smartphone.

Auf den ersten Blick wirkt es wie ein Smartphone der aktuellsten Generation und ist mit den Konkurrenzprodukten von Samsung, LG und HTC auf einer Designwelle. Markant hingegen ist jedoch die Farbgebung. Die Front erscheint in reinem weiß, die Rückseite des Gehäuses in knalligem Orange. Doch auch andere Backcover wie Blau, Pink und Neongrün sind erhältlich.

ALCATEL One Touch Fire

Insgesamt macht es einen kompakten Eindruck, wenn auch dimensional etwas Größer als die genannte Konkurrenz. Am oberen Rand befinden sich der zentrale Power-Button und der Anschluss für die Kopfhörer. Die Lautstärke wird über die linkseitige Wippe reguliert, ebenso befindet sich da der Anschluss für den Micro USB. Unter dem 3,5″ Zoll großen Display befindet sich ein sensorischer Punkt zur Steuerung. Die restlichen Knöpfe werden direkt am Display angezeigt.

Zielgruppe

Angepeilt werden alle Smartphone Neuentdecker die einen günstigen Einstieg in das Segment suchen. Für dieses günstige Einstiegsmodell wurde jedoch ordentlich bei der Ausstattung abgespeckt. Wer ein Smartphone vorrangig nutzt für Internetzugang, mobile Daten und Emails entspricht der Zielgruppe des Alcatel One Touch Fire. Ein Quervergleich zu Eliteprodukten bietet sich daher nicht wirklich an.

Technische Ausstattung

Das Display fällt mit 3,5″ Zoll sehr kompakt aus, entspricht aber immerhin dem des Iphone 4s. Die Auflösung ist soweit ausreichend, und bietet 320 x 480 Pixel. Für geübte Tipper ist das Schreiben recht schwierig, einerseits bedingt durch die Größe des Displays, aber auch durch den nicht so empfindliche Touchscreen. So reagiert die Eingabe recht verzögert, was eine flinke Eingabe sehr erschwert. Kippt man das Display wirken die Farben verfälscht. Geduld und Übung sind Vorrausetzung. Das Surfen und zoomen wird somit viel schwieriger.

Der Sparkurs bei den Ressourcen ist spürbar. Ein weiterer Verzicht ist bei LTE und NFC zu ertragen. Der interne Speicher ist mit 160 Mb sehr klein bemessen, kann jedoch individuell bis 32 GB erweitert werden. Die Rückkamera bringt 3,2 Millionen Pixel ins Spiel. In gut beleuchteten Räumlichkeiten sind die Ergebnisse brauchbar. Eine Frontkamera ist nicht vorhanden, ebenso fehlt ein Foto LED.

Software

Die Firefox OS Bedienung ist ähnlich wie IOS oder Android aufgebaut. Jeder der schon mal ein Smartphone in der Hand hatte findet sich auch hier schnell zurecht. Wischt man nach links erreicht man die Websuchfunktionen. Im rechten Bereich des Menüs erreicht man die Standartanwendungen wie Apps, Einstellungen usw. Für Apps gibt es einen eigenen Marketplace. Das Angebot ist noch recht spärlich. Soziale Netzwerke und Youtube sind vorhanden. WhattsApp ist zurzeit nicht erhältlich. Aber Mozilla bietet einen eigenen Messenger der auch mit WhattsApp kommuniziert. Auch viele bekannte Minispiele und Hilfreiche Applikationen wie Dropbox sind nicht erhältlich. Wer sich vorab einen Überblick verschaffen will kann den Webstore von Mozilla erkunden.

Akkulaufzeit und Sprachqualität

Der Akku liegt mit einer Laufzeit von ca. 5 Stunden volle Benutzung im akzeptablen Bereich. Ein wechsel geht völlig problemlos von statten. Die Sprachqualität entspricht in etwa den Erwartungen. Es gibt keine besondere Filterung der Umwelt. Die eigene Stimme wird jedoch sehr gut transportiert.

Fazit

Großartig Neues ist den Entwicklern von Firefox OS nicht gelungen. Wer ein schnelles und günstig es Smartphone für mobiles Internet sucht und auf technische Spielereien verzichtet kann mit dem Alcatel One Touch Fire gut einsteigen.
Das Gerät enthält eine gute Basis, hat aber noch Entwicklungspotenzial nach oben.

Link zum Hersteller: http://www.alcatelonetouch.com/de/

]]>
http://volksphonelist.de/alcatel-one-touch-fire.php/feed 0
Haier W716 http://volksphonelist.de/haier-w716.php http://volksphonelist.de/haier-w716.php#comments Mon, 02 Dec 2013 05:38:05 +0000 http://volksphonelist.de/?p=183 Auf der diesjährigen IFA in Berlin, wurden wieder einmal zahlreiche Innovationen aus dem Technologiebereich vorgestellt. Neben der Smartwatch und diversen Tablets, wurden auch viele neue Smartphones vorgestellt.

Eines dieser Smartphones war das Haier W716, vom gleichnamigen Hersteller Haier. Die Chinesische Firma war bis Dato für Haushaltsgeräte bekannt. Seit einigen Jahren produzieren sie jedoch auch Tablets. In diesem Jahr will das Unternehmen auch auf Smartphones bauen. Neben den Modellen W850, W851, W860, W910, W919 gehört auch das Haier W716 zu den ersten Geräten der Serie. Die Unterschiede liegen vor allem bei der Ausstattung. Während das W919 sich in einem höheren Preissegment bewegt, ist das W716 mit seinen ca. €100 Euro erschwinglicher, doch das heißt nicht, dass es gleich schlechter ist.

Haier W716

Das Smartphone kann man am besten als Einsteigermodell beschreiben. Mit dem etwa 5″ Zoll großen Bildschirm und einer Auflösung von 800 x 480 Pixel ist es relativ kompakt. Der eingebaute CPU ist, entgegen dem niedrigen Preis, ein Dual-Core (1,5Ghz Snapdragon). In dieser Preisklasse werden üblicherweise Single-Core Chips verbaut. Weiterhin läuft das Handy mit der 4.2. Jelly Bean Version von Android und besitzt zwei Simkarten-Slots. Dadurch kann man das Gerät beispielsweise sowie beruflich als auch privat nutzen.

Mit 1GB Arbeitsspeicher gehört es ebenfalls zur Kategorie der Einsteigergeräte. Vergleicht man das W716 zum Beispiel mit dem W850, so ist zu erkennen, dass der einzige, bislang bekannte Unterschied darin besteht, dass das W850 mit einem Quad-Core Satz ausgestattet ist. Die weiteren Modelle werden außerdem zunehmend größer. So erreicht das W919 ein 5,66 Zoll großes HD-Display, eine Kamera mit 13 MegaPixel und lässt sich durch Sprachsteuerung bequemer bedienen.

Wasserdicht und Kratzfest

Haier W718 Kratztest

Haier W718 Kratztest mit einer Schere auf dem Display

Erste Videos bei YouTube zeigen zum Beispiel, dass das Gerät völlig wasserdicht verbaut worden ist und ein nahezu unzerkratzbares Frontglas den Touchscreen schützt. Die folgende Demonstration zeigt das Smartphone unter Wasser Musik abspielen, ein Video in den salzigen Wellen des Meeres aufzeichnen und der Spitze einer Papierschere widerstehen.

Der Erste Eindruck der Smartphone-Reihe ist gut. Mit sechs unterschiedlichen Modellen ist quasi für jeden etwas dabei. Dabei sind die Geräte erschwinglich, jedoch mangelt es nicht an Qualität. Der Preis jedes Modells ist angemessen. Es bleibt aktuell jedoch noch abzuwarten, bis Haier weitere Informationen zu den Smartphones herausbringt.

]]>
http://volksphonelist.de/haier-w716.php/feed 0
Jolla http://volksphonelist.de/jolla.php http://volksphonelist.de/jolla.php#comments Sun, 01 Dec 2013 04:21:52 +0000 http://volksphonelist.de/?p=185 Als Nokia 2010 sein neues, auf Linux basierendes Betriebssystem MeeGo ankündigte, sollte es eigentlich den Mobilfunkmarkt revolutionieren. Doch nach dem Nokia N9 Smartphone war bereits wieder Schluss. Nokia wechselte vollständig auf das Betriebssystem Windows Phone. Nun aber haben sich ein Team aus ehemaligen Entwicklern des MeeGo sowie einige Linux-Experten zusammen getan und ein neues Smartphone entwickelt, welches auf Basis des finnischen Betriebssystems funktioniert. Jolla nennt sich das optisch gelungene Smartphone und kommt noch in diesem Jahr in den Handel.

Sailfish OS kompatibel mit Android

Ein großer Pluspunkt des Betriebssystems Sailfish OS ist die Kompatibilität mit Android. So haben Nutzer bereits zum Marktstart ein breites Spektrum an Applikationen zur Verfügung. Doch schon jetzt dürfen Entwickler sowohl für Jolla wie auch für Android Anwendungen einsenden. Die Flexibilität, die für Entwickler entsteht, ist darauf zurückzuführen, dass Jolla kein eigenes, wie es bei MeeGo ist, Userinterface besitzt. Es sind zwar unterschiedliche CPU-Architekturen vorhanden, aber die Komponenten laufen unabhängig voneinander. Das wiederum bedeutet, dass gerade bei der Hardware noch viel Spielraum nach oben offen ist.

Jolla: Optisch ein echter Hingucker

jolla smartphone

Ein schlichtes Design macht das Jolla auf den ersten Blick sehr ansprechend. Als kleinen, farblichen Aufpepper kann das Gehäuse des Smartphone ausgewechselt werden. An Board ist auch eine 8 MP Kamera, sowie eine Frontkamera mit 2 Megapixel für Videotelefonie. 8 Megapixel sind ein gutes Mittelmaß, aber im Vergleich zu anderen Smartphones nicht gerade herausragend. Anständige Fotos können dennoch geschossen werden. Das Gorilla 2 Glass Display bietet auf 4,5″ Zoll eine Auflösung von 960×540. Richtig schnell wird es mit dem eingebauten Dual-Core Prozessor.

Der interne Speicher beläuft sich auf 16GB und kann per microSD erweitert werden. Für ausreichend Fun beim Surfen sorgen schnelle 4G LTE Verbindungsraten. Trotz der Technik wiegt das Multimedia-Smartphone nur 141g. Die Gesprächszeit wird vom Hersteller mit 9-10 Stunden angegeben, aber wem das nicht reicht, der kann sogar den Akku gegen einen Ersatzakku austauschen.

Vorbestellte Jolla Smartphones bereits vergriffen

Obwohl noch nicht alle Details zum neuen Jolla bekannt sind, ist die Nachfrage ziemlich groß. Mit einer Anzahlung von $100,00 US-Dollar konnten sich Interessierte bereits das Smartphone vorbestellen. Doch schon jetzt sind die Ersten vergriffen. Preislich allerdings schlägt Jolla mit etwa €400,00 Euro zu Buche, obwohl in Sachen Hardware eher die Einsteigerklasse verwendet wurde und andere, technisch aufwendigere, Smartphones im Preis wesentlich günstiger sind.

Link zum Hersteller: http://jolla.com/

]]>
http://volksphonelist.de/jolla.php/feed 0
Haier W860 http://volksphonelist.de/haier-w860.php http://volksphonelist.de/haier-w860.php#comments Sat, 30 Nov 2013 04:56:36 +0000 http://volksphonelist.de/?p=189 Der Hersteller Haier aus China ist eher für Haushaltgeräte, besonders Kühlschränke bekannt. In diesem Sektor überzeugt Haier mit höchster Qualität. Im Bereich von Smartphones konnte sich das Unternehmen bisher nicht etablieren. Auf der diesjährigen IFA in Berlin stellte Haier u.a. sechs unterschiedliche Android-Smartphones vor. Das Haier W860 soll dabei  bis zum Ende des Jahres bereits in Deutschland erhältlich sein. Überraschen kann bisher dabei die Kombination von günstigem Preis und weitreichenden Features.

Haier W860

Datenblatt

Zu den zahlreichen Funktionen und Ausstattungen des Haier W860 zählen u.a.:

  • Betriebssystem: Android 4.2
  • Prozessor: Quad-Core 1,2 GHz
  • RAM: 512MB
  • ROM : 4GB
  • WLAN und WiFi-Unterstützung
  • Bluetooth-Funktion
  • 5 Zoll Display
  • Gewicht: ca. 180g
  • Abmessungen: 145 x 74 x 9,9 mm
  • Kapazitiver Bildschirm
  • Elegantes Design
  • IPS
  • Musikformat: MP3, OGG, AMR , WAV , AAC, MP2
  • Bildformat: BMP, PNG, JPEG , GIF
  • Video Format: AVI , MPG, MP4, 3GP
  • MS Office -Format : PPT , Word, Excel
  • E -Book-Format : TXT
  • Dual Kameras m. Autofokus u. Videoaufnahmemöglichkeit
  • Speicher ist extern erweiterbar
  • Mikro-USB-Anschluss
  • Spiele: Android APK, Java-Spiele
  • Und weitere Funktionen
  • Weitreichender Lieferumfang

Das Design glänzt durch ein weißes Lackfinish und Metallverzierungen. Die Leichtigkeit des Smartphones von etwa 180 g macht das Bedienen komfortabel und leicht.  Die Abmessungen des Gerätes liegen bei 145 x 74 x 9,9 mm. Auf dem extragroßen Display von 5 Zoll (12,7 cm)  im Format 16:9 lassen sich Dokumente, Webseite und E-Books bequem lesen.  Aufgrund dieser enormen Größe zählt das Haier W860 zur Kategorie der Smartlets.  Ein Smartlet stellt eine Zwischengröße zwischen Handy und Tablet-PC dar. Der Bildschirm wird kapazitiv mittels der 5-Punkte Touch Funktion bedient. Über eine Tatstatur verfügt das Handy nicht.

Das Haier W860 ist ausgestattet mit einem leistungsstarken MTK6589M Quad-Core-Prozessor. Die Taktfrequenz liegt bei 1,2 GHz, die Größe des Arbeitsspeichers beträgt 512 MB und ROM 4 GB. Als Betriebssystem ist die aktuelle Android 4.2-Version installiert. Dabei wird nicht nur 3G unterstützt, sondern ebenso WiFi. Die Verbindung zu Lautsprechern bzw. Kopfhörern wird kabellos über die Bluetooth-Funktion generiert. Hierbei wird auf die 4.0 Bluetooth-Version zurückgegriffen.

Im multimedialen Bereich unterstützt das Gerät die Wiedergabe von diversen Audioformaten wie z.B. MP3, WAV und AMR. Bilder können beispielsweise in den Formaten JPEG, GIF oder BMP dargestellt werden und Videos u.a. in den Formaten AVI, MPG und MP4. Sogar MS-Office-Formate wie z.B. Word und Excel werden vom Gerät erkannt und akzeptiert. Daher können auf dem Handy bequem Office-Dokumente gelesen werden. Ebenso können E-Books im Format txt auf dem Smartphone angezeigt werden.

Das Handy verfügt über Dual Kameras. Auf der vorderen Seite befindet sich eine Kamera mit einer Auflösung von 6.0 MP. Die rückwärtige verfügt über Autofokus und 4.0 MP. Ebenso sind eigene Videoaufzeichnungen möglich. Die Videoaufnahmen erfolgen dabei mit Ton, da das Gerät auch über eine Mikrofonfunktion verfügt. Leider ist der interne Speicher des Haier W960 mit nur 3,59 GB sehr gering. Es kann aber mit Hilfe des TF-Karten-Slots (TransFlash ist eine baugleiche Alternative zu microSD und kann auch für solche Karten genutzt werden!) und einer externen Speicherkarte auf bis zu 32 GB aufgestockt werden.  Die Speicherkarte gehört nicht zur Handyausstattung und muss separat erworben werden.

Zudem kann das Smartphone mit dem Micro-USB-Anschluss beispielsweise am PC angeschlossen werden, um Daten zu transferieren. Für den vergnüglichen Zeitvertrieb unterstützt das Mobiltelefon sowohl Android APK als auch Java-Spiele. Diese können individuell z.B. durch Apps installiert werden. Neben SMS kann man mit dem Haier W960 auch MMS verschicken und empfangen. Ein integrierter Browser erleichtert das Surfen im Internet.

Weitere Funktionen sind beispielsweise eine Alarm- und Weckfunktion, die Möglichkeit Video-Anrufe durchzuführen, ein Kalender ebenso wie ein Rechner. Mit den zahlreichen Funktionen ist das Handy ein komfortabler Begleiter. Es hat den Anschein, dass das Gerät lediglich die englische Sprache unterstützt. Dies kann für einige Benutzer ohne gute Englisch-Kenntnisse ein Problem darstellen. Im Lieferumfang enthalten sind das Handy, eine Schutzfolie für den Bildschirm, der Akku, USB-Kabel und Kopfhörer.

Fazit

Beim Haier W860 handelt es sich um ein passables Einsteiger-Smartphone. Mit einem Verkaufspreis von unter € 200,- Euro reichen die Grundfunktionen vollkommen aus, zum Telefonieren und um unterwegs im Internet zu surfen. Ebenso sind vergnügliche Stunden mit verschiedenen Spiele-Apps  garantiert, auch wenn das Smartphone mit dem Betriebssystem Android 4.2 nicht zu den modernsten gehört. Ansonsten sind die multimedialen Funktionen als durchschnittlich anzusehen. Wer keine zu hohen Ansprüche stellt und nicht bereit ist 400 – 600 Euro für ein Handy auszugeben, findet im Haier W860 eine günstige Alternative.

]]>
http://volksphonelist.de/haier-w860.php/feed 0
Haier W919 http://volksphonelist.de/haier-w919.php http://volksphonelist.de/haier-w919.php#comments Fri, 29 Nov 2013 04:44:54 +0000 http://volksphonelist.de/?p=211 Die chinesische Firma Haier ist eigentlich eher für die Herstellung von Haushaltsgeräten wie Waschmaschinen und Kühlschränken bekannt. Auf der IFA 2013 stellt die chinesische Firma überraschenderweise eine Reihe von Smartphones vor, die eine hohe Leistung zu einem bezahlbaren Preis liefern soll. Das Flaggschiff dieser Reihe ist das Haier W919.

Haier W919

Technische Mittelklasse

Das Smartphone nutzt das Betriebssystem Android in der Version 4.2. Damit die Bedienung des Haier W919 flüssig funktioniert ist mit dem MT6589 ein A7-Quadcore-Prozessor verbaut, der mit 1.2 Gigaherz getaktet ist. Der Prozessor zeichnet sich vor allem durch seine energiesparende Arbeitsweise  aus. Obwohl er nur minimal langsamer ist als der Tegra 3 von Nvidia, benötigt er deutlich weniger Strom. Das kommt vor allem der Akkulaufzeit zu Gute.

Der interne Speicher beträgt 8 Gigabyte. Das reicht kaum für viel Musik und Applikationen, kann allerdings per microSD-Karte um bis zu 32 Gigabyte erweitert werden. Insgesamt ist die Technik des Smartphones nur mittelmäßig, sorgt aber auch für den relativ geringen Preis von 300€. In diesem Preisbereich ist die technische Leistung dann wiederrum fast konkurrenzlos.

Großes Display mit HD-Auflösung

Das Display von des Smartphones besitzt eine Auflösung von 1280 x 720 Pixeln. Das entspricht einer HD-Auflösung im 16:9-Format. Die Display-Größe von 5,7 Zoll sorgt dafür, dass das Haier W919 zu den größten Smartphones auf dem Markt gehört, den sogenannten Smartlets. Mit einer Pixeldichte von 260 DPI schlägt sich das Gerät ordentlich, ist allerdings dem iPhone 5C von Apple mit 326 DPI und dem Samsung Galaxy S3 mit 306 DPI deutlich unterlegen.

Das große Aushängeschild des Haier W919 ist die Kamera. Mit nicht weniger als 13 Megapixeln soll diese dem Nutzer die Möglichkeit geben, Bilder und Videos in einer HD-Auflösung aufzunehmen. Als Licht dient ein Dual-LED-Blitzlicht, das Aufnahmen in dunklen Gegenden ermöglicht.

Unterhaltung

Dank dem recht großen Bildschirm eignet sich das Smartphone durchaus für den Konsum von E-Books oder Filme. Beides kann direkt im PlayStore von Google erworben werden. Bei Filmen besteht sogar die Möglichkeit sie für einen gewissen Zeitraum zu mieten, anstatt sie für einen deutlich höheren Preis zu kaufen. Sowohl die Auswahl an E-Books als auch an Filmen ist im PlayStore recht umfangreich, kann allerdings noch durch Angebote von Drittherstellern ergänzt werden. Auch das Streamen von Serien und Filmen ist, eine schnelle Internetverbindung vorausgesetzt, dank eigenen Applikationen von Diensten wie Watchever möglich.

Obwohl die Technik des Haier W919 nur der Mittelklasse im Smartphone-Markt entspricht, eignet es sich trotzdem auch dafür um Spiele zu spielen. Die Auswahl an Spielen im PlayStore ist unüberschaubar. Neben vielen mittelmäßigen und schlechten Spielen versteckt sich auch die ein oder andere Perle in der Masse. Während Gelegenheitsspieler mit Spielen wie Angry Birds oder Candy Crush Saga auf ihre Kosten kommen, finden hartgesottene Profis mit Spielen wie Max Payne oder Dead Trigger 2 auch etwas größere Spiele für das Haier W919.

Zusatzapplikationen

Dank der offenen Struktur des Android-Betriebssystems lässt sich das Smartphone mit ein wenig Übung vollkommen nach den eigenen Wünschen gestalten. Mit der richtigen Applikation lässt sich alles verändern, von der Bedienoberfläche über die virtuelle Tastatur bis hin zum Sperrbildschirm. Auch lassen sich einige ganz neue Funktionen hinzufügen, die die Bedienung weiter erleichtern. In Internetforen gibt es einige Anleitungen zu dem Thema, so dass selbst ein blutiger Technikanfänger nur ein bisschen Einarbeitungszeit benötigen.

Das Haier W919 eignet sich für die Nutzung Messangern wie WhatsApp oder Skype. Auch Social-Media-Plattformen wie Facebook oder Twitter sind nutzbar. Google Plus, das soziale Netzwerk von Google, ist dabei auf fast jedem Android-Gerät vorinstalliert. Allerdings ist hier, wie bei allen Smartphones, eine Internet-Flatrate empfehlenswert, da fast alle Social-Media-Applikationen über das Internet funktionieren. Ohne Internet-Flatrate kann die Nutzung also sehr schnell sehr teuer werden.

Erscheinen und Preis

Wann das Haier W919 hierzulande erscheint ist derzeit noch unklar. In China ist es bereits seit Juni erhältlich und kostet umgerechnet etwa 200 Euro. In Deutschland soll es noch in diesem Jahr auf den Markt kommen. Der Preis liegt mit 300 Euro allerdings etwas höher.

]]>
http://volksphonelist.de/haier-w919.php/feed 0
Blackberry Z30 http://volksphonelist.de/blackberry-z30.php http://volksphonelist.de/blackberry-z30.php#comments Thu, 28 Nov 2013 12:14:16 +0000 http://volksphonelist.de/?p=192 Nach dem kompakten Z10 bringt Blackberry mit dem Z30 das nächste Smartphone mit dem neuen Blackberry 10 Betriebssystem auf den Markt. Dabei hat man mit dem 5 Zoll Display, den firmeninternen Rekord für Bildschirmgröße geschlagen und versucht es in Design und Funktion mit den großen und bliebten Konkurrenten Samsung und Apple aufzunehmen.

BlackBerry Z30Design

Das Blackberry Z30 wiegt 171 Gramm und ist 72mm breit. Research in Motion Limited hat diesmal auf die patentierte Blackberry Tastatur verzichtet um mehr Raum für den 5 Zoll Super Amoled Bildschirm zu haben. Dieser hat eine Auflösung von 1280×720 Pixel zu bieten, was nicht mit den besten Konkurrenzprodukten mithalten kann. Das Samsung GalaxyS4 beispielsweise hat 1920×1080. Die Auflösung ist aber vollkommen ausreichend um Filme zu gucken, im Internet zu surfen oder Dokumente lesen.

Es ist solide gebaut mit einer Schale aus gebürstetem Stahl, einem stylischen Streifen im unteren Bereich und einer gut greifbaren Rückseite, die sich gummiartig anfühlt. Es ist mit einem micro HDMI Slot ausgestattet, was dem Besitzer erlaubt HD Videos auf dem Fernseher schauen zu können, was ansonsten nur durch die W-Lan DLNA Funktion möglich gewesen wäre.

Ausstattung

Der Quad-Core-Prozessor mit schnellen 2GB Ram sorgt für schnelles Navigieren durch Menüs, Apps und alle anderen Funktionen, die ein Smartphone erfüllt.

Kamera

Die 8 Megapixel Kamera lässt sich zwischen Autofokus und Touchfokus umschalten, der LED Blitz sorgt für eine gute Beleuchtung und die Software hat einige Funktionen wie Bildstabilisierung, den Burst-Modus (erlaubt mehrere Bilder hintereinander zu machen) und HDR-Bilder (steht für high dynamic range und erlaubt eine größere Reichweite zwischen hellen und dunklen Bereichen im selben Foto). Kombiniert mit einer F2.2 Linse ergibt es qualitativ hochwertige, scharfe und detaillierte Bilder. Weiterhin sind beide Kameras mit digitalem Zoom ausgestattet. Die Hauptkamera kann auf das Fünffache heranzoomen, während sich die Vorderkamera mit 3fachem Zoom begnügen muss.

Sonstiges

Für Videotelefonate und ähnliche Funktionen hat das Blackberry Z30 außerdem auf der Vorderseite eine 2 Megapixel Kamera. Neben einem eingebauten 16 GB Speicher, lässt sich der Speicher durch eine microSD Karte erweitern und  es spricht nichts dagegen, USB-Sticks per Adapter anzuschließen. Der 2.880 mAh Akku hat laut Anbieter eine Akkulaufzeit von 25 Stunden, auch wenn diverse Tester die Erfahrung gemacht haben, dass er sogar 2 Tage gehalten hat. Für klaren Sound sorgen 4 Mikrofone und zwei Lautsprecher. Der Internetzugang wird durch schnelles 4G LTE gewährleistet.

Anschlüsse

Das Z30 lässt sich durch NFC, Bluetooth, Wlan, USB mit AdapterGPS, LTE und HDMI mit anderen Geräten verbinden.

Fazit

Das Blackberry Z30 scheint den Spagat zwischen Samsung und Apple zu machen. Es ist intuitiver und übersichtlicher als das Androidsystem und bietet gleichzeitig ein schnelleres Handling auf Style ausgerichtete Apple iOS. Damit eignet es sich vor allem als Business Smartphone, mit einem schnellen und leicht erlernbaren Betriebssystem.

Link zum Hersteller: http://de.blackberry.com/smartphones.html

]]>
http://volksphonelist.de/blackberry-z30.php/feed 0
CAT Phone B15 http://volksphonelist.de/cat-phone-b15.php http://volksphonelist.de/cat-phone-b15.php#comments Thu, 14 Nov 2013 13:41:08 +0000 http://volksphonelist.de/?p=169 Wer hochkomplexe Baumaschinen konstruieren kann, dem ist am Ende wohl alles zuzutrauen. Somit kann man von Caterpillar demnach auch ein Smartphone erwarten, welches sehr robust und widerstandsfähig ist. So gibt es sehr bald das sogenannte CAT Phone B15 auf dem Markt zu kaufen. Gegenüber seinem Vorgänger, dem B10, ist es jetzt auch mit recht aktueller Hardware bestückt. Was aber bietet dieses Handy wirklich?

Echte “Hart”ware

Auf das CAT Phone B15 kann man sich wirklich überall verlassen. Das überdurchschnittlich robuste Smartphone und übersteht unbeschadet 30-minütige Tauchgänge in einem Meter Wassertiefe. Zudem kann es aus 1,80m Höhe fallen und bleibt dennoch intakt. Grund ist der massive Alurahmen, welcher ein Hartplastikgehäuse einschließt. Die technischen Komponenten sind so eng verbaut, dass es im Inneren kaum Platz für Verrutschen oder eindringenden Dreck gibt.

Im folgenden Demonstrationsvideo wird ein CAT Phone B15 in Putz einzementiert und wieder herausgeholt, dann abgewaschen und benutzt. Im Anschluss daran, können weitere Testvideos angesehen werden, die zeigen sollen, dass das Outdoorhandy ungewöhnlich viel aushält, ohne Schaden zu nehmen.

Es soll aber nicht verschwiegen werden, dass das Design gewöhnungsbedürftig ist. Mit seiner sehr eckigen Form wird es wohl nicht jedermanns Geschmack sein. Allerdings haben es die Designer geschafft, das Handy bei weitem nicht mehr so klobig wirken zu lassen, wie einige seiner Vorgänger.

Alles neu aber kein LTE

Wie bereits erwähnt wurde dieses Mal, im Gegensatz zu seinem Vorgänger, nicht an der Hardware gespart. So ermöglichen einige wesentliche Verbesserung, den Betrieb von Android Jelly Bean 4.1. Ausschlaggebend hierfür ist vor allem der neue Prozessor. Bei diesem handelt es sich um einen Dual-Core von MediaTek. Der MT6577 genannte Chip stammt aus der Cortexserie und gehört zur Modellreihe der A9. Er ist mit 1 GHz getaktet und liefert für das Outdoorhandy eine sehr ansprechende Leistung. Allerdings muss auch erwähnt werden, dass sich mit den 512 MB Arbeitspeicher nicht sonderlich viel getan hat. Bei manchen Funktionen scheint er doch ein wenig zu knapp bemessen zu sein.

Allerdings kann der Speicher von den bereits integrierten 4 GB, per Speicherkarte, auf bis zu 32 GB erweitert werden. Für das Surfen im Netz stehen UMTS mit HSDPA und EDGE zur Verfügung. Auf LTE wurde vermutlich zugunsten der nächsten Generation verzichtet. Allerdings muss man sich ansonsten keine Gedanken machen, denn W-Lan ist genauso integriert wie Bluetooth und ein USB-Anschluss. Durch die 3,5mm Klinke kann jedes beliebe Headset angeschlossen werden. An dieser Stelle sei erwähnt, dass das ganze Handy, trotz seiner stabilen Bauweise nur 170 Gramm auf die Waage bringt. Die Abmessungen betragen 125 x 69,5 x 14,95 Millimeter. Dementsprechend fällt der Touscreen mit 4 Zoll-Diagonale doch recht klein aus. Auch die Auflösung lässt zu wünschen übrig. Gerade einmal 480 x 800 Pixel liefert das System.

Es wurde aber eine 5 Megapixel-Kamera verbaut, welche immerhin Videos im 720p-Format aufzeichnen kann. Leider wurde keine Fotoleuchte integriert, so dass Aufnahmen in dunkler Umgebung schlicht unmöglich sind. Lässt man das CATphone nur im Standby laufen, so muss man neuneinhalb Tage nicht daran denken, es aufzuladen. Wer längere Gespräche führen möchte, der ist mit 9 Stunden ebenfalls gut bedient. Das Gehäuse ist übrigens vollständig wasserdicht.

Caterpillar Smartphone CAT B15

Das nahezu unzerstörbare Caterpillar Smartphone CAT B15

 

Multimedia mit Haltbarkeit

Das B15 bietet durch das aktuelle Betriebssystem, alle Möglichkeiten die auch andere Hersteller bei ihren Smartphones heute offerieren. So kann mit dem neuen Gerät von Caterpillar im Internet gesurft werden oder man schaut sich bei Youtube ein paar Videos an. Man muss nur ein wenig Acht auf den Arbeitsspeicher geben, denn dieser kann relativ schnell voll sein. Das Handy ist auf jeden Fall für alle geeignet, die viel im Freien unterwegs sind. Als Begleiter auf dem Bau ist es definitiv nützlich.

Link zum Hersteller: http://www.catphones.com/de

]]>
http://volksphonelist.de/cat-phone-b15.php/feed 0
Google Nexus 5 http://volksphonelist.de/google-nexus-5.php http://volksphonelist.de/google-nexus-5.php#comments Thu, 07 Nov 2013 04:13:12 +0000 http://volksphonelist.de/?p=147 Das neue Flaggschiff von Google ist auf dem Markt, das Nexus 5. Am 31.10.2013, also pünktlich zu Halloween, begann der Verkauf des neuen Google Smartphones in der 5. Generation. Bereits kurze Zeit später war eine Variante des High-End Smartphones online ausverkauft, beziehungsweise “nicht auf Lager”. Wir beleuchten heute einmal alle Eigenschaften und speziellen Features.

Es muss sich definitiv nicht hinter den anderen High-End Smartphones wie dem Iphone 5s, dem Samsung Galaxy S4 oder dem LG G2 verstecken. Vor allem ist es deutlich besser als sein Vorgängermodell, dem Nexus 4. Es ist etwas größer und natürlich auch deutlich schneller. In vielen Punkten ähnelt es dem Galaxy S4. Hier jedoch ist das Nexus 5 etwas langsamer, aber dafür auch preislich deutlich billiger.

Hardware

Google Nexus 5Sieht man sich das Handy und gerade die Hardware etwas genauer an, ist dies gar nicht so unverständlich. Das Google Nexus wird mit einem großen 4,95″ IPS-Display in einer Full-HD Auflösung (1920*1080) ausgeliefert. Außerdem besteht das Display aus dem “Corning Gorilla Glas 3” was das Handy zusätzlich robust macht.

Insgesamt hat das Smartphone Maße von 69,17*137,84*8,59 Millimeter. Das Design ist sowohl schlicht als auch schlank, was das Handy sehr elegant wirken lässt, sowohl in weiß, als auch in schwarz. Das Gewicht beträgt nur 136 Gramm und die Breite fasst 8,59 Millimeter.

Die Nexus-Kamera mit optischer Bildstabilisierung schießt Bilder mit 8 Megapixel und beherrscht auch 360-Grad Aufnahmen. Im Inneren des Smartphones arbeitet ein Quadcore-Prozessor, der “Snapdragon 800”, der einen großen Einfluss, zusammen mit dem 2 Gigabyte Arbeitsspeicher, auf die schnelle Geschwindigkeit des Google Handys hat. Auch die Surfgeschwindigkeit ist hoch, da das Nexus 5 natürlich LTE und WiFi unterstützt.

Pünktlich zum Release des Nexus 5 veröffentlichte Google auch sein neues Betriebssystem Android 4.4 (KitKat), welches die Geschwindigkeit des Smartphones noch einmal verbessert.
Die Akkuleistung des Handys ist mit 2.300mAh mehr als ausreichend.

Preis und Fazit:

Das Handy gibt es ab einem Preis von 349€ für die 16 Gigabyte Variante im Google Play Store, die 32 Gigabyte Variante kann man zu einem Preis von 399€ erwerben. Wer ein wenig mehr Farbe für sein Smartphone möchte, kann Cover in diversen Farben von Google für 29,99€ bis 39,99€ dazu kaufen. 😉

Abschließend lässt sich sagen, dass das Google Nexus 5 für viele verschiedene Käufer geeignet ist, die nicht über 500€ für ein Handy ausgeben wollen. Alles in allem hat das Handy sehr viele positive Argumente: wie das großartige Display, das hohe Arbeitstempo und natürlich Android 4.4. Das macht die wenigen Nachteile, wie die Tatsache, dass der Akku, wie beim iPhone auch, nicht wechselbar ist, mehr als wett. Das Nexus 5 ist sowohl zum gelegentlichen Spielen, als auch zum Arbeiten und zum Surfen perfekt geeignet.

Link zum Hersteller: http://www.google.de/nexus/

]]>
http://volksphonelist.de/google-nexus-5.php/feed 0
LG Optimus L9 II http://volksphonelist.de/lg-optimus-l9-ii.php http://volksphonelist.de/lg-optimus-l9-ii.php#comments Wed, 06 Nov 2013 18:03:47 +0000 http://volksphonelist.de/?p=150 Das LG Optimus L9 II ist der Nachfolger des Optimus L9, wobei die Unterschiede in erster Linie im Inneren des Geräts zu finden sind. So wurden zum Beispiel ein stärkerer Prozessor und eine bessere Kamera verbaut. Außerdem erhielt das Display eine Verbesserung, denn es löst nun bei gleicher Größe (4,7 Zoll) in HD auf. Zu den vergleichbaren Geräten zählt das Galaxy S3 von Samsung, denn obwohl die CPU leistungsstärker ist, sind die restlichen Daten nahezu identisch. Dies betrifft beispielsweise den Arbeitsspeicher, die Displayauflösung und die Kamera.

LG Optimus L9 II

Die Highlights am Optimus L9 II

Da es sich bei diesem LG-Smartphone um ein Mittelklassegerät handelt, fallen auch die branchenbezogenen Neuheiten sehr bescheiden aus. Anders sieht es dagegen beim Vergleich mit dem Vorgänger dem eigenen Hause aus, denn hier hat das Unternehmen LG Electronics definitiv an der richtigen Schraube gedreht. Vor allem der Bildschirm sieht nun schärfer aus und die Kamera schießt bessere Bilder. Zu den Highlights am Optimus L9 II zählen auf jeden Fall der große Bildschirm mit IPS-Panel und die doch recht ordentliche Ausstattung. Außerdem lassen sich mit der Kamera Full HD-Videos drehen.

Wie es bei den meisten anderen Smartphones auch der Fall ist, wird auch das Modell von LG mit dem Betriebssystem Android betrieben. Es handelt sich näher betrachtet um die Version 4.1, die umgangssprachlich als Jelly Bean bekannt ist. Eine Besonderheit daran ist Project Butter, denn damit läuft das System im Vergleich zum Vorgänger merklich schneller und flüssiger. Weiterhin wurde der elektronische Assistent Google Now integriert und es gibt eine überarbeitete Bildschirmtastatur.

Das versteckt sich im Inneren

Die Ausstattung des LG Optimus L9 II ist für ein Mittelklasse-Smartphone sehr umfangreich, denn es gibt unter anderem ein 4,7 Zoll großes HD-Display. Dieses löst mit 1280 x 720 Bildpunkten auf und kommt auf eine ppi von 312. Der Prozessor kommt aus dem Hause Qualcomm und ist mit zwei Kernen ausgestattet. Jeder davon taktet mit 1,4 GHz. Hinzu kommen ein Arbeitsspeicher von 1 GB und eine Kamera mit 8 Megapixel. Unterstützt wird diese von einem Blitzlicht, sodass auch Aufnahmen zu dunkler Stunde möglich sind. Zur Verbindung mit dem Internet kann selbstverständlich auf WLAN zurückgegriffen werden, wobei das LG-Smartphone die Standards a, b, g und n unterstützt.

Der Akku im Gerät weist eine Kapazität von 2.150 mAh auf, sodass damit bei normaler Nutzung auf jeden Fall ein Arbeitstag zu schaffen ist. Wie es bei Smartphones mit Touchscreen üblich ist, verfügt auch das L9 II über eine virtuelle Tastatur. Diese wird bei diversen Aktionen automatisch eingeblendet. Den neuen Mobilfunkstandard LTE unterstützt das Mobiltelefon zwar nicht, aber trotzdem kann auch mit dem Vorgänger HSPA+ die virtuelle Welt in einem flotten Tempo unsicher gemacht werden.

Fazit und Hands-On-Video

Das LG Optimus L9 II eignet sich vor allem fürs Internet und für Social Networks, denn das große Display und der starke Prozessor laden einem zum Surfen im Browser förmlich ein. Dazu gehört natürlich auch das Anschauen von HD-Videos und Bildern.

Link zum Hersteller: http://www.lg.com/de/handy

]]>
http://volksphonelist.de/lg-optimus-l9-ii.php/feed 0